Currywursttaler mit der Prep&Cook von Krups

Loading...

Nach wie vor bin ich am Testen der Prep & Cook von Krups. Bei den Leckerscouts schwärmten dann alle über die Currysoße und natürlich musste ich die auch ausprobieren. Allerdings habe ich dafür ein eigenes Rezept verwendet, das in dem Kochbuch hat mir doch nicht gefallen.

Bei der

Zubereitung :

der Currysoße zeigten sich die Vorteile der Prepi. Keine Spitzerei, keine Sauerei auf dem Herd, nicht rühren müssen und kein eingematschter Pürierstab sondern einfach eine leckere Soße ohne großen Aufwand.  

Zutaten :

:
1 Apfel
2 Esslöffel milde Currypaste
1 Zwiebel
1 Chilischote
1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
1 Teelöffel Tabasco
1 Esslöffel Worcestersauce
2 Teelöffel Limettensaft
350ml Cola
1 Dose stückige Tomaten à 400 g
1 Teelöffel Gemüsebrühe
Salz
Zucker

Zubereitung :

:
Die Zwiebel schälen, halbieren und mit dem Universalmesser 1 Minute auf
Stufe 11 zerkleinern. Das Universalmesser entfernen und durch den Knet-
und Mahlaufsatz ersetzen. Die Zwiebeln in einem Esslöffel Öl
anschwitzen, dazu das Garprogramm P1 verwenden.

Den Ingwer schälen und reiben und zu den Zwiebeln geben. Die Chilischote
grob zerkleinern und ebenfalls in den Behälter geben. Den Apfel
schälen, vierteln, entkernen und grob hacken, dann mit Tomaten,
Worcestersauce, Zitronensaft, Cola, Tabasko und Zucker in den Behälter
geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Currysauce 45 Minuten
auf Stufe 3 bei 95° köcheln lassen. Dann auf Stufe 10 eine Minute
pürieren.

Ohne die Prep&Cook die Zwiebel kleinhacken und anbraten. Den Apfel schälen, entkernen, würfeln und mit den restlichen

Zutaten :

für 1,5 Stunden unter gelegentlichen Rühren vor sich hin köcheln lassen. Zum Schluss fein pürieren.

Die Schale der Fleischwurst entfernen. Die Wurst in gleichmäßige
Scheiben schneiden und in dem restlichen Öl von beiden Seiten anbraten.
Die Wurstscheiben auf Tellern anrichten und die Currysauce darüber
geben. Mit etwas Currypulver bestäuben. Dazu passen Pommes frites.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
Loading...

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *