Dorade mit Kartoffel-Gurken-Salat

Loading...

Eigentlich ist es erschreckend, dass ich meine Rezeptideen der letzten Zeit aus Zeitschriften habe, die in irgendwelchen Wartezimmern rumlagen. Jetzt komme ich dazu, alles das nachzukochen, was ich mir während meiner Krankphase vorgenommen hatte. Dazu kam, dass es gerade Dorade im Angebot gab und da ich für jeden so ein ganzes Tierchen auf den Teller bringen wollte, habe ich natürlich zugeschlagen.Es war ein wirklicher Genuss.

Übrigens lässt sich die Kräuterbutter sehr gut einfrieren und dann röschenweise auftauen. Da es ja immer ein ganz schöner Aufwand ist, alle Kräuter zu besorgen, mache ich eigentlich immer eine größere Menge und habe dann immer etwas parat.

Zutaten :

:
800 g festkochende Kartoffeln
1 Salatgurke
2 Lauchzwiebeln
3 Esslöffel Weinessig
3 Esslöffel Diestelöl oder ein anderes Pflanzenöl
1 Bund frischer Dill
1/2 Stück zimmerwarme Butter
1 Handvoll frische Kräuter ( ich hatte Petersilie, Schnittlauch und Pimpinelle)
einige Spritzer Worchestersoße
1 Teelöffel Kapern
1 Limette
4 küchenfertige Doraden
2 Zitronen
5-6 Zweige Rosmarin
8-10 Zweige Thymian
Olivenöl

Zubereitung :

:
Für den Salat die Kartoffeln waschen, ca. 20 Minuten kochen. Dann kalt abschrecken, schälen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Die

Gurke schälen, die Kerne entfernen und würfeln. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und mit den Gurken mischen. Dill fein hacken und die Hälfte zusammen mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer unter die Gurken-Zwiebel-Mischung mischen.

Die Kartoffeln zum Schluss unterheben.

Für die Kräuterbutter die gemischten Kräuter waschen, sehr gründlich trocken tupfen und fein hacken. Zusammen mit der Worchestersoße und dem restlichen Dill zur Butter geben. Auch die Kapern klein hacken und zur Butter geben. Alles gut miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Limettensaft abschmecken.

Die Doraden innen und außen waschen und trockentupfen. Dann die Haut etwas einschneiden, mit Pfeffer und Salz würzen. Etwas Olivenöl auf einem Backblech verteilen. Eine Zitrone abwaschen und in Scheiben schneiden und mit der Hälfte des Thymian und des Rosmarin ebenfalls darauf verteilen. Die Doraden mit Olivenöl beträufeln und die restlichen Kräuter auf den Fisch legen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze auf der unteren Schiene 20-25 Minuten garen.

Die zweite Zitrone halbieren, eine Hälfte in Scheiben schneiden. Die Dorade aus dem Ofen nehmen und mit dem Saft der zweiten Zitronenhälfte beträufeln, dann Salat und Kräuterbutter dazu servieren und mit den Zitronenscheiben dekorieren.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
Loading...

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *