Fischfond selbstgemacht

Loading...

Da ich sehr viel selber koche, habe ich natürlich häufig “Abfälle”, die beim Kochen entstehen. So ist das auch beim Fisch. Wenn man die Haut zum Beispiel nicht braucht, muss man die nicht wegwerfen, sondern man kann daraus mit den Fischabschnitten, die beim Filet zurechtschneiden entstehen, durchaus einen leckeren Fond zubereiten. Dafür dass man manchmal nur Filet kauft und dann halt keinen Fond ziehen kann, friere ich mir immer welchen ein. Dann geht es zum Beispiel mit Soßen sehr schnell.

Zutaten :

:
1 kg Fischkarkassen
1/2 Porree
etwas Staudensellerie
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Handvoll Petersilie
2 Lorbeerblätter
1 Esslöffel Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren (zerdrückt)
1/4 trockener Weißwein

Zubereitung :

:
Die Karkassen waschen. Zwiebel schälen und halbieren, Möhre, Lauch und Staudensellerie putzen und grob zerkleinern.
Die abgetropften Karkassen zusammen mit Porree, Staudensellerie, Petersilie,  Lorbeerblätter, Pfefferkörnern, Wacholderbeeren und Nelken in einen großen flachen Topf geben. Mit Weißwein und 3/4 l kaltem Wasser auffüllen. Das Ganze langsam zum Kochen bringen, kräftig aufwallen lassen und bei milder Hitze 20 Minuten kochen; dabei öfter abschäumen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Loading...

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *