ZUTATEN

Für den Teig:

6 St.Eiweiß1 PriseSalz200 gZucker280 gKokosmehl50 gMehl1/2 Pck.Backpulver

Zum Beträufeln:

200 mlheiße Milch

Für die Creme:

6 St.Eigelb15 ELZucker2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack5 ELMehl1 LMilch5 ELKokoslikör oder Rum250 gButter300 mlSchlagsahne

Für die Dekoration:

30 gZartbitterschokolade1 ELÖl30 St.ganze Haselnüsse50 gKokosmehl

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech (34 x 28 cm) mit hohem Rand mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Eiweiß mit Salz mit einem Handrührgerät steif schlagen. Portionsweise unter ständigem Rühren den Zucker hinzufügen. 1/3 des Eischnees unter eine Mischung aus Weizenmehl, Kokosmehl und Backpulver heben. Anschließend mit dem restlichen Eischnee vermengen.
  3. Den Teig aufs Blech geben und in den Ofen schieben. Die Temperatur auf 180 °C senken und den Teig ca. 15 Minuten backen. Dann herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aber noch warm mit heißer Milch (200 ml) beträufeln.
  4. Eigelbe und Zucker schaumig rühren. Mehl und Puddingpulver in Milch anrühren und erwärmen. Dann die Eigelbmasse hinzufügen. Das Ganze zu einer dicken Creme kochen und diese anschließend erkalten lassen. Gelegentlich umrühren, um zu verhindern, dass sich eine Haut bildet.
  5. Butter schaumig rühren und Kokoslikör oder Rum sowie den kalten Pudding unterrühren. Mit dem Handrührgerät glatt rühren.
  6. Eine Handvoll Kokosmehl über den gebackenen und mit Milch beträufelten Teig streuen, die Creme darüber verteilen und die steif geschlagene Sahne verstreichen.
  7. Den Kuchen nur noch mit Kokosmehl bestäuben und dann in Stücke schneiden. Schokolade schmelzen, mit Öl verrühren und die Haselnusskerne darin eintauchen. Die Stücke dann je mit einer Schoko-Haselnuss verzieren. Lasst es euch schmecken!