ZUTATEN:

  • 50 g. Butter
  • 50 g. Staubzucker
  • 50 g. Kochschokolade,
  • 3 Eier
  • 1 MS Backpulver
  • 50 g. glattes Mehl
  • 50 g. geriebene Mandeln
  • Fülle:
  • 150 g. Kastanienreis (TK)
  • 1 kl. Stamperl Rum
  • etwas Zitronensaft,
  • 50 g. Staubzucker
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 75 g. Butter
  • Glasur:
  • 100 g. Kochschokolade
  • 100 g. Obers
  • Ribiselmarmelade zum Bestreichen,
  • geschälte, gekochte oder gebratene Maroni zum Verzieren

ZUBEREITUNG:

Mehl sieben und mit Mandeln vermengen, Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, Butter mit der Hälfte des gesiebten Zuckers sehr schaumig rühren, nach und nach die Dotter und die Schokolade einrühren, Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und zugleich mit dem Mandel-Mehlgemisch unter den Abtrieb ziehen, die Masse in eine gefettete und bemehlte Form füllen und an der Oberfläche glatt streichen. Im vorgeheizten Backrohr 180° etwa 40 Minuten lang backen (Nadelprobe machen!). In der Form erkalten lassen, danach aus der Form lösen und nach einer Ruhezeit von zwei Stunden in zwei Böden schneiden.

Kastanienreis mit Rum, Zitronensaft, gesiebten Staubzucker und Vanillezucker zu einer glatten Masse verrühren. Butter sehr schaumig rühren, Kastanienreis beifügen, die Masse nochmals schaumig rühren, falls erforderlich mit noch etwas Rum verfeinern. Die Fülle auf einen der Tortenböden streichen, den zweiten Boden darauf setzen und die Torte für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, danach mit erhitzter Marmelade bestreichen.
Für die Glasur Kochschokolade und Obers erhitzen, glatt rühren und danach kühl rühren, die Torte mit der Glasur überziehen und mit den Maroni belegen, danach einige Stunden kühl stellen und erst dann portionieren.