ZUTATEN (15 STÜCK)
150 g
geschmolzene weiße Schokolade oder Kuvertüre
Füllung:
1 Packung Oreo-Kekse (176 g)
75 g Mascarpone oder Quark

ZUBEREITUNG
Die
Silikonförmchen auf ein Tablett stellen, welches ebenfalls in den Kühlschrank
passt.
Jede
Ausbuchtung mit Hilfe eines Pinsels mit Schokolade ausstreichen und für ca. 15
Minuten in den Kühlschrank stellen.
Diesen
Vorgang weitere zwei Male wiederholen, damit die Praline später stabil bleibt.
In der
Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
Füllung: Oreo-Kekse
in einem Mixer mahlen und zusammen mit der Masarpone vermischen, diese dann in
einen Spritzbeutel füllen.
In jede
Ausbuchtung von der Füllung hineingeben, dabei darauf achten, dass die Masse
nur bis unter den Rand gefüllt ist.
Zu guter
Letzt die geschmolzene und fast abgekühlte Schokolade als Überzug in die Form
gießen und die Oreomasse komplett abdecken.
Nun die
Pralinen mindestens 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Pralinen
vorsichtig aus der Form lösen und dann genießen.
Tipp: Wer keine Pralinenform hat, kann aus der Masse auch
kleine Kugeln formen, für ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen und dann
in die geschmolzene Schokolade eintunken.

Zubereitung:
ca. 30 Minuten
Kühlzeit:
ca. 1-2 Stunden