Pikante Schlemmerschnitte

Loading...

Das erste Mal, dass ich ich dieses leckeres Schnittchen zubereitet hatte, ist jetzt schon ewig her. Ich war gerade in meine erste eigene Wohnung gezogen und arbeitete damals noch im Schichtsystem. Nach einer arbeitsamen Spätschicht hatte ich Hunger und nicht wirklich mehr etwas Sinnvolles im Kühlschrank. Ein Stück Jagdwurst und auch etwas Camembert waren noch da. Beides allerdings nicht mehr wirklich frisch, deshalb wollte ich zumindest die Wurst anbraten. Auch das Brot wellches noch im Kasten lag, war nicht mehr wirklich frisch. Also kam es dann auch noch mit in die Pfanne.

Die einzige Veränderung ist das Gurken-Relish. Damals habe ich einfach ein saures Gürkchen mit auf den Teller gelegt und fertig. Das war mir jetzt aber nicht nur optisch zu wenig. Deshalb habe ich das Ganze aufgepeppt. Passend zu dem doch recht gehaltvollen Schnittchen gab es heute bei uns noch einen frischen Salat aus Radieschen und Feldsalat. Dazu hatten wir eine richtig fruchtige Orangen-Senf-Vinaigrette. Mmmmm lecker

Zutaten :

:
1 rote Zwiebel
6-8 Gewürzgurken
1 Esslöffel Balsamico bianco
1 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Honig
4 Scheiben Mischbrot
1/2 Jagdwurst am Stück
1 Camembert
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung :

:
Zwiebel schälen und würfeln. Die Gewürzgurken ebenfalls würfeln. Essig, Öl, etwas Pfeffer, Salz und Honig zu einem Dressing verrühren und mit Zwiebeln und Gewürzgurken vermischen.

Die Jagdwurst in Scheiben schneiden und von beiden Seiten in etwas Öl anbraten, aus der Pfanne nehmen. Das Brot von einer Seite anbraten, dann ebenfalls aus der Pfanne nehmen. Auf die geröstete Seite erst die gebratene Wurst legen, darüber den Camembert in Scheiben geschnitten verteilen. Die Brotscheiben wieder in die Pfanne legen und zugedeckt etwas braten lassen.

Die Schnitten aus der Pfanne nehmen und das Gurken-Relish darüber verteilen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
Loading...

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *